Samstag, 28. Februar 2015

[Rezension] Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit, Veronica Roth

Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit
Von Veronica Roth
512 Seiten
Erschienen im Goldmann Verlag
In Deutschland, Gebunden: 17,99€
                          Taschenbuch: 9,99€

Klappentext: Die Aufnahme in eine der fünf Fraktionen sollte ein feierliches Ereignis für Beatrice werden – und endete in einer Katastrophe: Zwar konnte die 16-Jährige, die als Unbestimmte über besondere Fähigkeiten verfügt, verhindern, dass ihre gesamte ehemalige Fraktion ausgelöscht wird. Doch viele mussten ihr Leben lassen. Mit den Überlebenden haben Beatrice und ihr Freund Tobias sich zu den Amite geflüchtet. Aber auch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Beatrice entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt ...


Meine Meinung

Das Cover ist meiner Meinung nach eher mittelmäßig. Die Farbe finde ich nicht unnglaublich schön, genau wie das Logo mit dem Baum, jedoch finde ich es auch nicht hässlich. Ich bin nicht wirklich begeistert, aber auch nicht komplett enttäuscht.. Das erste Buch hat mir im Vergleich zu diesem besser gefallen, was das Cover angeht!
In dem zweiten Teil von "Die Bestimmung" geht es hauptsächlich im den Krieg zwischen den einzelnen Fraktionen, um genauer zu sein zwischen den Ken und Ferox. Nach dem großen Kampf am Ende des ersten Buches haben sich viele Verräter geoutet, die nun in komplett anderen Franktionen kämpfen. Zudem kommt in diesem Teil eine neue Gesellschaftsschicht dazu, die auch sehr wichtig wird: die Fraktionslosen! Durch die erfährt man wirklich einiges über die Hintergünde des Landes und es tuen sich ebenfalls auch ganz neue Beziehungen zwischen manchen Menschen auf!
Außerdem tuen sich in diesem Buch neue, riesige Abgründe auf, die stark an der Beziehung zwischen Tris und Tobias rütteln. Tris hat stark zu kämpfen mit den Folgen des Krieges und fühlt sich von Tobias ziemlich schecht behandelt. Ihre Gefühle fahren komplett Achterbahn, da sie sich nicht für und nicht gegen Tobias entscheiden kann! Für Tobias wird das Leben auch nur immer schwerer. Ihn holen Sachen aus der Vergangenheit wieder ein, und wieviel kann er Tris wirklich anvertrauen? 
Die Autorin Veronica Roth hat in meinen Augen einen ganz guten Schreibstil, und die Idee zu dieser Geschichte finde ich auch wirklich ziemlich überzeugend, jedoch kann ich mich für diese Reihe leider nicht begeistern. Am Ende des ersten Buches hatte ich den starken Drang weiter zulesen, da mir das erste Buch auch noch sehr gut gefallen hat! Jedoch hat mich dieser Teil leider nicht gefesselt und konnte mich letztendlich auch nicht überzeugen. 

Fazit

Der zweite Teil von "Die Bestimmung" kommt meiner Meinung nach nicht an den Auftakt der Trilogie heran und hat mich leider nicht überzeugt. Die Grundidee gefällt mir gut, jedoch war die Umsetzung an manchen Stellen nicht ganz gelungen. Daher gebe ich dem Buch 3/5 Punkten.

Wollt ihr das Buch kaufen? Bitte *hier* klicken!
Meine Rezension zu Band 1 lesen? Einfach *hier* klicken!

2 Kommentare:

Emme hat gesagt…

Schade, dass dich das Buch nicht so überzeugen konnte. Mich hat erst der dritte Band enttäuscht, die ersten beiden fand ich wirklich gut!
Liebst, Emme ♥

Lea.is.reading hat gesagt…

Lenaa ♥
Schade, dass dir das Buch nicht soo gut gefallen hat. Ich mochte den ersten Band auch am meisten aber insgesamt ist "Divergent" einer meiner Lieblingsreihen! Ich finde die Cover ehrlich gesagt sehr passen, der Baum ist ja das Zeichen von Amity (Ja, ich bevorzuge die englischen Namen..)
Liebst,
Lea ♥

Kommentar veröffentlichen

 
design by Mara von WONDERFUL {nothing else.} BOOKS.